FB f Logo blue 72

Trotz regnerischem Wetter kamen über 100 Menschen, die sich für den Erhalt des Tierheims einsetzen wollen. In vielen beeindruckenden Redebeiträgen wurde die gute Arbeit der ehrenamtlichen Helfer des Tierheims gewürdigt.

WP 20170909 11 07 04 Pro

WP 20170909 11 07 16 Pro

Auch das Medieninteresse war groß und überwiegend positiv. Die Altmarkzeitung berichtet bei facebook über die Kundgebung unter dem Titel: Schließung des Tierheims ein "Armutszeugnis". https://www.az-online.de/altmark/gardelegen/schliessung-armutszeugnis-8672060.html

Bericht des MDR: http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/video-136652_zc-37460f2c_zs-0dc2cd9a.html

Die Tierschutzallianz Sachsen-Anhalt hat zu einer Demonstration: „Rettet das Tierheim Gardelegen am Samstag, den 09.09.2017 auf dem Marktplatz in Gardelegen aufgerufen und eine Petition gestartet.

tierheimGardelegen

Die Volksstimme berichtete über den Aufruf zur Demo:

Volksstimme Gardelegen vom 05.09.2017

„Rettet das Gardeleger Tierheim“ - unter diesem Motto findet am Sonnabend eine Demonstration auf dem Gardeleger Rathausplatz statt.

Von Cornelia Ahlfeld ›

Um das Tierheim in Gardelegen vor der Schließung ist zu retten, ist am Sonnabend eine Demonsration geplant. Organisator ist die Tierschutzallianz Sachsen-Anhalt. Es geht darum, Brücken zu bauen, betonte Vorsitzender Josef Fassl. Es gehe nicht darum, irgendetwas klein zu reden, sondern um den langjährigen ehrenamtlichen Helfern eine Chance zu geben, das Tierheim weiter betreiben zu können, sagte gestern Josef Fassl, Vorsitzender der Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz, kurz Tierschutzallianz Sachsen-Anhalt, im Volksstimme-Gespräch.

 

 

Ein erfolgreiches Wochenende konnte der LV Baden-Württemberg verbuchen. Zwei Tage waren wir mit einem Infostand in Balingen bei der Messe "Mein Hund" zum Thema "Rasselisten" aktiv. Harald Becker, Arne Schaller und Thomas Mosmann sowie zeitweilig Uschi Körner waren für die Partei vor Ort.

Den Besucher*innen boten sich zahlreiche Infostände rund um das Thema "Hund". Von Leinen über Futter, Bewegung beim Agility sowie Vorträge über Reiseziele mit Hund (Schottland) wurde vieles geboten. Unsere Infostand-Nachbarn "Greyhound Protection International zum Schutz der Greyhounds und Galgos" und der Tierschutzverein "PfotenEngel" zeigten sich sehr interessiert an der Arbeit der Tierschutzallianz und nahmen zahlreiche Flyer mit.

Wir kamen mit vielen Gästen ins Gespräch. Zeitweise war unser Stand überlaufen und die Besucher*innen mussten eine Weile warten, um unsere Unterstützungsunterschriften unterschreiben zu können. So ziemlich jeder Besucher mit einem SoKa unterschrieb und wünschte uns gutes Gelingen. Einige nahmen auch Infomaterial und Mitgliedsanträge mit.

Wie immer war die Messe "Mein Hund" sehr professionell organisiert. Ganz nebenbei konnten wir 152 Unterstützungsunterschriften sammeln.

Wir danken dem Veranstalter, dass wir auch diesmal wieder einen Platz bekommen haben.

 

 

 

XOND - Die Messe für veganen Lifestyle in Stuttgart - liegt hinter uns. Der Landesverband Baden-Württemberg berichtet:

"An diesem Wochenende waren wir mit einem Infostand bei der veganen Messe in Stuttgart-Bad Canstatt präsent. Die Messe XOND (vegane Schnellimbisskette), organisiert von Andreas Bär Läsker (Manager der "Fantastischen Vier") präsentierte vegane Ernährung, Kleidung, Kosmetik, Geschäftsfelder aller Art, E-Mobilität, Corporate Social Responsibility, Nachhaltigkeit, Tier- und Umweltschutz und alle sonstigen Bereiche des bewussten und zukunftsorientierten Lifestyles. Für die Tierschutzallianz waren Arne Schaller, Harald Becker und Thomas Mosmann vor Ort, um die vielen Fragen der Besucher*innen zu beantworten. Tierschutzflyer waren diesmal besonders angesagt. Einige Besucher*innen nahmen auch gleich kleine Stapel mit zur weiteren Verteilung.

 

 

 

Die Messe war für uns sehr erfolgreich. So stand prompt Christian Schmidt aus Stuttgart, der gerade erst am Samstag einen Mitgliedsantrag ausgefüllt hatte, am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr wieder am Stand mit dem Wunsch: "Ich möchte eingearbeitet werden". Gesagt, getan, und schon nach kurzer Zeit sprach der junge Mann bereits selbständig Besucher*innen an und sammelte erste Unterstützungsunterschriften für den Wahlantritt.

 

 

 

Harald Becker bereicherte unseren Stand mit zwei veganen Kuchen, die sehr gut bei den Besucher*innen ankamen. Das Rezept war auch gefragt :-)

Auch unsere Tassen und Buttons waren gefragt. Unser Tisch war zeitweilig so überlaufen, dass wir noch einen extra Tisch anforderten, um auch dort präsent zu sein.

Wir konnten insgesamt 161 Unterstützungsunterschriften sammeln, darunter auch sechs für den LV Rheinland-Pfalz.

Zudem kamen 136 Unterschriften gegen den Neubau eines Tierversuchslabors in München zusammen." 

Herzlichen Dank an alle, die diese beiden anstrengenden Tage zu einem Erfolg werden ließen!